Sonntag, 29. März 2015

Schweizer Helden-Geschichten

Die Linken finden diese kleine Streitschrift  toll, die Rechten finden sie dumm, also  geht sie uns alle an. Dachte ich. Bis ich zu lesen begonnen und erfahren habe: Dieses Buch ist nichts für mich, der ich kein studierter Historiker bin. Das ist keine packende  Lektüre  für interessierte Laien, im Gegenteil. Thomas Maissen ist kein vifer Erzähler, er wirkt in diesem Werk wie ein ewiger Besserwisser. Dass es Wilhelm Tell nie  gegeben hat? Wissen wir  doch längst. Dass die Schweiz in die Neutralität gezwungen wurde? Ach wie brisant. Das Verblüffende an solchen  Schweizer Heldengeschichten besteht darin, dass kluge Leute wie  Thomas Maissen meinen, uns weiterhin belehren zu müssen Daraus lernen wir: Es geht nicht um wahr oder nicht wahr, vertrauenswürdige Quellen oder sagenhafte Storys: so lange wir weiterhin  über Tell. Winkelried  & Co. streiten,so lange  leben Tell &  Co.. weiter. Und es entsteht nationale Identität. Thomas Maissen sei Dank.








Mittwoch, 11. März 2015

Jules Spinatsch und sein Werk

Er war dabei, seinen "Stand" aufzubauen für die Art Genève. Ich durfte ihm zuschauen. Und er hatte mir einiges zu erzählen. Einen kleinen Einblick davon gibt  es hier.