Samstag, 4. Oktober 2008

Rezession?

Man ist sich einig, vom Migros-Magazin bis zu Blick am Abend. Jetzt kommt die Rezession. In den USA, in der EU, sogar in der Schweiz.

Dabei wissen wir aus Erfahrung: Prognosen stimmen meistens nicht. Insbesondere dann nicht, wenn sie während stürmischen Börsen gewagt werden.1929 hat man die Auswirkung des Aktiencrashs auf die Realwirtschaft eher unterschätzt. 1987 und Ende der 90er Jahre eher überschätzt.

Ich bleibe optimistisch. Klar, Wachstumslokomotiven, das sind "die andern": China, Indien, Russland Osteueropa. Aber die Zeiten sind vorbei, da wir Schweizerinnen und Schweizer im hintersten Wagen des internationalen Wachstumszug fuhren oder gar abgehängt wurden.

Warum wächst die Schweizer Wirtschaft wieder? - Die These des Think Tanks Avenir Suisse ist weder neu noch originell. Aber die Personenfreizügigkeit mit der EU sorgt dafür, dass jederzeit neue, gut ausgebildete und hoch motivierte Ausländer in der Schweiz arbeiten dürfen. Zudem wird oft übersehen, dass die Steuern in vielen Kantonen und Gemeinden in den letzten fünf bis zehn Jahren gesenkt wurden, teilweise massiv. Davon profitiert haben nicht nur "die Reichen", sondern auch viele Familien mit Kindern. Die Zinsen sind ebenfalls tief, und sie dürften, dank der Politik der Zentralbanken, tief bleiben.Auch an der Lohnfront zeichnet sich Positives ab: Die Kaufkraft wird steigen, da gewisse Löhne in gut laufenden Branchen zulegen - was sich die Arbeitgeber locker leisten können, so lange die Löhne eben nur in den gut laufenden Branchen ansteigen.

Nein: wir dürfen das Migros-Magazin und den Blick am Abend dorthin entsorgen, wo solche Blätter hingehören: ins Altpapier.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Tiefe Zinsen? Ja, allerdings, Sparen lohnt sich nicht, solange die Zinsen unter der Teuerung liegen.

Dito für Lohnerhöhungen: Offiziell liegt die Teuerung bei 3 Prozent, real aber (und nicht bloss hedonistisch!) ist sie deutlich höher. Wer erhält schon 5 bis 10 Prozent mehr Lohn pro Jahr?

Heute ist mir zum ersten Mal Ihre Blog-Liste aufgefallen. Positionieren Sie sich damit absichtlich im linken politischen Lager?

André hat gesagt…

@anonym: ganz gut, im "linken politischen lager" positioniert zu werden als blogger...
was um alles in ihrer welt ist den "links", resp. wo sehen sie gemeinsamkeiten der in der blogroll aufgeführen drei blogger? ich meine, mit brleu in einem atemzug genannt zu werden, ist ja nicht ganz ohne, gell
hey, soll noch ein paar andere qualitätskriterien geben, vor allem in der bloggerei des 21. jahrhunderts ;)