Dienstag, 21. Oktober 2008

VEB UBS

Ich möchte kein Klagen hören über die Verpolitisierung der UBS. Die Herren haben selber " Bern" um Hilfe gebeten. Zur Quittung mischt jetzt die politische Linke mit, meldet sich der zwangspensionierte Preisüberwacher, kritisiert eine aus der eigenen Partei ausgeschlosssene Bundesrätin den Grossen Vorsitzenden Kurer, worauf sich dieser artig entschuldigen muss. Heute geht es um unanständige Boni, morgen um den richtigen Hypozins, übermorgen um die einseitige Aufhebung des Bankgeheimnisses.

Immerhin ist die UBS noch kein volkseigener Betrieb, wie wir einen VEB aus der damaligen DDR kennen. Aber die Schweiz ist auch keine Diktatur. In einer Demokratie wird jede auch nur ansatzweise verstaatlichte Grossbank zum Spielball der politischen Kräfte.

You & Us: Ein Slogan wird Wirklichkeit.

1 Kommentar:

Heinz Waech hat gesagt…

Lieber Markus Schneider

Mit grossem Vergnügen lese ich seit einigen Wochen ihren Blog. Schon früher schätzte ich ihre Artikel sehr (ich bin selber Oekonom).

Beim Slogan "you & us" musste ich laut lachen.

Machen sie weiter so!